Genf Lausanne Bern Basel Zürich Innsbruck Salzburg Gmunden Linz Wien Graz Frankreich / France Deutschland / Germany Italien / Italy Ungarn / Hungary Slowakei / Slovakia Tschechien / Czech Republic Slowenien / Slovenia
Zürich

Zürich

Zürich ist mit gut 400.000 Einwohnern die größte Stadt der Schweiz. Sie verfügt über ein Strassenbahnnetz von knapp 75 Kilometern Länge. Das Tram, wie die Bahn liebevoll genannt wird, fährt auf meterspurigen Gleisen und wird betrieben von den → Verkehrsbetrieben Zürich (VBZ).

Im Norden verlässt das Tram seit 2006 auch das Stadtgebiet. Hierfür wurden von den Verkehrsbetrieben Glattal (VBG) einige Cobra-Trams angeschafft, die zwar von den Verkehrsbetrieben Zürich gewartet und betrieben werden, aber die Farbgebung der VBG tragen.

Außerdem existieren in Zürich mehrere Trolleybuslinien und drei Bergbahnen. Die Tramstrecke vom Bahnhof Stadelhofen nach Rehalp wird auch durch die Forchbahn mitbenutzt, eine ebenfalls meterspurige Eisenbahn, die auf 16 Kilometer Länge die Orte auf der Forch mit Zürich verbindet und als S-Bahnlinie S18 bezeichnet wird.
8 Fotos
Basel

Basel

Basel hat knapp 200.000 Einwohner in der Stadt und ca. 500.000 inklusive Umland ("Baselbiet"). Es liegt im Nordwesten der Schweiz direkt an der deutschen und französischen Grenze. Das Netz der → BVB (Basler Verkehrsbetriebe) und → BLT (Baselland Transport) reicht auch auf kurzen Strecken bis nach Deutschland und Frankreich hinein. Es ist insgesamt ca. 75 Kilometer lang.

Die Außenstrecken nach Aesch, Dornach, Pratteln und Rodersdorf sind als Eisenbahnen konzessioniert und werden von der BLT betrieben. Als Ausgleich für die von den BLT mit ihren gelben Triebwagen auf den Linien 10, 11 und 17 gefahrenen Leistungen im Stadtnetz wird die Linie 14 nach Pratteln mit Fahrzeugen der BVB gefahren.
9 Fotos
© Wolfgang Wellige, 2018      Kontakt / Impressum     Facebook
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung stimmen Sie der Verwendung zu. » Weitere Informationen / This website uses cookies. If you continue browsing, you agree to the usage. » Further information